Erstellen eines VHost im Apache2

Wie erstelle ich einen virtuellen Host, also z.B. eine Subdomain für meine richtige Domain, wie z.B. diese Blog-Domain. Der Weg ist eigentlich recht einfach und ich werde ihn euch hier einmal ein wenig beschreiben.

Zunächst müsst ihr euch als “schreibberechtigter” Nutzer auf eurem Server anmelden, es muss ebenfalls später ein Neustart des Apache gemacht werden. Wir nutzen hierfür auf dem Testserver den root Benutzer ( Anmeldung als root nur intern erlauben nur nicht über eine externe Konsole).

wir erstellen eine Datei im Verzeichnis sites-available – in unserem Beispiel “blog.it-info.org”:

[symple_box color=”gray” text_align=”left” width=”100%” float=”none”]
# cd /etc/apache2/sites-available/ && touch blog.it-info.org
[/symple_box]

Nachdem wird die Datei mit Konfiguration gefüllt, wir haben euch hier einmal eine Beispielkonfiguration zusammen gestellt welche sich auch wieder auf unseren Beispiel-Blog bezieht:

[symple_box color=”gray” text_align=”left” width=”100%” float=”none”]

<VirtualHost *:80>
ServerName blog.it-info.org
ServerAdmin webmaster@it-info.org

DocumentRoot /var/www/blog.it-lew.de/
#<Directory /var/www/blog.it-lew.de>
# Options FollowSymLinks
# AllowOverride None
#</Directory>
<Directory /var/www/blog.it-lew.de/>
Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
AllowOverride All
Order allow,deny
allow from all
</Directory>

ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/blog.it-lew.de.error.log

# Possible values include: debug, info, notice, warn, error, crit,
# alert, emerg.
LogLevel warn

CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/blog.it-lew.de.access.log combined
</VirtualHost>[/symple_box]

Diese Konfiguration wird nun nur noch aktiviert. Der einfachste Weg ist es, dies via “a2ensite” zu machen, dabei übernimmt der Apache die Konfiguration, heißt z.B. den Symlink in das Sites-Enabled verzeichnis.

[symple_box color=”gray” text_align=”left” width=”100%” float=”none”]
a2ensite blog.it-info.org
[/symple_box]

Danach muss noch die Webserver-Konfiguration neu geladen werden, in manchen Fällen ist auch ein Neustart notwendig. Ist dieser vollzogen kann man die Webseite über die Wunsch-URL aufrufen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.